Regenbogenfamilien



Einleitung

Regenbogenfamilien sind Familien, in der einer, beide oder mehrere Elternteile lesbisch, schwul, bisexuell oder trans* sind. Zwar hat sich die rechtliche und gesellschaftliche Situation von Regenbogenfamilien in den letzten Jahren deutlich verbessert, dennoch sind sie weiterhin mit Diskriminierungen und Ausgrenzung konfrontiert. Regenbogenfamilien stehen dabei oft unter großem Druck: Auf der einen Seite müssen sie klassische Familienaufgaben meistern, auf der anderen Seite jedoch fortwährend ihre Liebes- und Lebensweise erklären und legitimieren. Auch sind sie mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, zum Beispiel immer dann, wenn sie sich als Regenbogenfamilie – und damit als „anders“ outen müssen.
Wir beraten Regebogenfamilien und solche, die es werden wollen, zu unterschiedlichen Themen, wie Eingetragene Lebenspartnerschaften, Kinderwunsch und Möglichkeiten der Erfüllung des Kinderwunsches, Stiefkindadoption und bei Fragen, die die Erziehung der Kinder betreffen.

Wir bieten darüber hinaus regelmäßig Informationsveranstaltungen für Regenbogenfamilien - die Ankündigungen dazu finden Sie in unserem Kalender.

Ratz & Rübe -

Regenbogenfamilie werden und sein: Ein Angebot für Lesben und Schwule mit Kindern oder Kinderwunsch

Wir bieten die Möglichkeit des begleiteten Austausches und des Gesprächs sowohl mit anderen Paaren bzw. einzelnen Lesben und Schwulen, die einen Kinderwunsch haben und eine Familie gründen möchten, diesen aber bisher nicht erfüllen, als auch mit Lesben, Schwulen und deren Kindern, die in Regenbogenfamilien leben.

Ratz & Rübe bietet:

  • Informationen über Kinderwunsch und mögliche Realisation,
  • Informationen über rechtliche Fragen und Erfahrungen zur Stiefkindadoption, zum Umgang mit Jugendämtern, Notaren_innen etc.,
  • Kontakt zu und Gespräche mit anderen Regenbogenfamilien und Kindern, die in Regenbogenfamilien leben,
  • Informationen und Austausch zu den Fragen und aktuellen Themen der Teilnehmer_innen.

"Ratz & Rübe" ist ein offenes Angebot der Paritätischen Akademie NRW in Kooperation mit der Rosa Strippe e.V. für lesbische Frauen und schwule Männer mit Kindern oder Kinderwunsch. Mit "Ratz & Rübe" bieten wir auch mit ILSE des LSVD e.V. einen regelmäßigen Treffpunkt für Regenbogenfamilien.

"Ratz & Rübe" findet an jedem zweiten Sonntag im Monat (außer an Feiertagen) von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im café freiRAUM. im Erdgeschoss unseres barrierefreien Hauses in der Kortumstraße 143 in der Bochumer Innenstadt statt. Begleitet wird das Angebot von Daniela Müller (Diplom-Sozialpädagogin und rechtliche Betreuerin) und Ina Wilde (Diplom-Sozialpädagogin und Diakonin).

Einige Paare, die bei "Ratz & Rübe" teilnehmen, befinden sich in der "Planungsphase", andere sind bereits schwanger, viele kommen mit ihren Kindern. Neue Regenbogenfamilien, unabhängig von Geschlecht, Alter und Herkunft, sowie solche, die es werden wollen, sind jederzeit herzlich willkommen. Das Angebot ist kostenfrei. Für die Kinder gibt es einen Spielbereich.

Regenbogenfamilien

Fortbildungen und Workshops zum Thema Regenbogenfamilien

Wir bieten Ihnen individuell zugeschnittene Fortbildungen und Workshops zum Thema „Regenbogenfamilien“ für Fachkräfte aus Einrichtungen der Kindertagespflege, Schulen sowie Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen.

Im Mittelpunkt der Fortbildungen und Workshops steht die Situation von Regenbogenfamilien aus unterschiedlichen Perspektiven. Jede Fortbildung umfasst dabei die Vermittlung von Basiswissen über die Lebenswelt und Erfahrungen von Regenbogenfamilien. Es gibt ausreichend Möglichkeiten, eigene Fragen und Unsicherheiten zu thematisieren. Darüber hinaus können Vertiefungsschwerpunkte gewählt werden, die an die Erfordernisse der jeweiligen Fachkräfte/Institutionen angepasst werden. Unsere Fortbildungen/Workshops sind durch den Einsatz von Medien, verschiedenen Arbeitsformen und Methoden zur Selbstreflexion abwechslungsreich gestaltet. Praxisnähe ist uns besonders wichtig: Unsere Referent_innen verfügen selbst über Berufserfahrungen in Regelstrukturen. Des Weiteren steht ein Infokoffer mit Kinder- und Jugendliteratur zur Anschauung zur Verfügung.

Vor jeder Fortbildung oder jedem Workshop findet ein unverbindliches Vorgespräch statt, in dem die Wünsche, Bedarfe und Rahmenbedingungen der jeweiligen Einrichtung besprochen werden, um ein individuelles Konzept erstellen zu können. In diesen Vorgesprächen können dann auch der zeitliche Umfang und etwaige anfallende Kosten besprochen werden. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Eine Auswahl möglicher Vertiefungsschwerpunkte

  • Familie und Familienformen im Wandel – Familie gestern und heute
  • Regenbogenfamilie werden – Möglichkeiten und Hindernisse
  • Aufwachsen in Regenbogenfamilien – Bedeutung sozialer Elternschaft
  • Regenbogenfamilien und Recht – Gleichstellung von Regenbogenfamilien
  • Diskriminierung und Ausgrenzung von Regenbogenfamilien – Was Fachkräfte tun können
  • Regenbogenfamilien mitdenken – Ideen und Möglichkeiten für die Umsetzung in der Praxis

Kontakt

Interessierte an unserem Angebot Ratz und Rübe können zu den Gruppenbegleiterinnen per E-mail Kontakt aufnehmen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in den Verteiler der Rosa Strippe e.V. aufgenommen zu werden, um den regelmäßigen Newsletter zu erhalten, der auch zum Thema Regenbogenfamilien informiert. Im Rahmen der Gruppentreffen ist es möglich, sich in eine gruppeninterne E-Mail-Liste einzutragen, die den Austausch der Teilnehmer/-innen untereinander ermöglicht.
Für den Bereich Regenbogenfamilien und Fortbildungsangebote zum Thema wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin

Katrin Yildiz (Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin)
Persönliche Erreichbarkeit: 01590 / 5074390
Di 17-19 Uhr, Do 14-16 Uhr und nach Vereinbarung
E-Mail Kontakt

Links

Hier finden Sie erste weiterführende Hinweise für Regenbogenfamilien: